1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
03.08.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Kurswechsel in Caracas

Beauftragter des Präsidenten will Verstaatlichungen zurückdrehen. Protest von links

André Scheer

Für Nicolás Maduro hat sich nichts geändert. Ende Juli erteilte Venezuelas Präsident erneut Forderungen nach einer Privatisierung des Bildungswesens eine Absage: »Die Kapitalisten und die Bourgeoisie werden nicht zurückkehren!« Vor 12.000 Studenten, Lehrern und anderen Beschäftigten der zahlreichen Schulungseinrichtungen des südamerikanischen Landes rief er die Bevölkerung zur Einheit auf, um den Bestand öffentlicher, kostenfreier und qualitativ hochwertiger Bildung zu bewahren.

Doch in anderen Bereichen wackelt die sozialistische Linie. Wenige Tage vor der Rede des Präsidenten forderte Juan Arias im Gespräch mit der Tageszeitung Últimas Noticias, die in den vergangenen Jahren verstaatlichten oder von den Arbeitern übernommenen Betriebe wieder für privates Kapital zu öffnen. Nur so könne die Rentabilität der Unternehmen verbessert werden. Arias ist nicht irgendwer, sondern Maduros Beauftragter für die verstaatlichten, besetzten und neugegründeten Firmen.

...

Artikel-Länge: 4035 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €