Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.07.2015 / Inland / Seite 4

Rechter »Trauermarsch«

Im niedersächsischen Bad Nenndorf wollen am Samstag Neonazis demonstrieren. Gegenwind garantiert

Gewerkschaften und Parteien, Bürgerinitiativen und Antifagruppen machen erneut gegen einen sogenannten »Trauermarsch« von Neonazis im niedersächsischen Bad Nenndorf mobil. Um die Rechtsextremisten zu stoppen, planen sie für Samstag in der Kurstadt Demonstrationen, Blockaden und weitere Aktionen.

Bereits seit 2006 veranstalten Neonazis aus dem In- und Ausland in Bad Nenndorf jeweils am ersten Augustwochenende eine Demonstration zum örtlichen Wincklerbad. Dort befand sich von 1945 bis 1947 ein britisches Verhörzentrum und Militärgefängnis für mutmaßliche Nazikriegsverbrecher. Es kam in der Einrichtung auch zu Misshandlungen, nach Bekanntwerden der Vorgänge entschuldigte sich Großbritannien dafür. Nach der Auflösung der Grabstätte des Hitler-Stellvertreters Rudolf Hess im oberfränkischen Wunsiedel im Juli 2011 gilt Bad Nenndorf als einer der letzten rechten »Wallfahrtsorte«. Zunächst hatten die »Trauermärsche« großen Zulauf. 2010 kamen mehr als ...

Artikel-Länge: 2959 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €