Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
20.07.2015 / Ausland / Seite 7

Washington schickt Söldner nach Syrien

Von den USA und der Türkei trainierte »moderate Rebellen« wurden ins Kriegsgebiet verlegt

Karin Leukefeld

Die USA und die Türkei haben eine erste Gruppe neu ausgebildeter Kämpfer nach Syrien geschickt. Das berichteten übereinstimmend türkische Medien am Wochenende unter Berufung auf nicht näher identifizierte Regierungskreise in Ankara.

Die 56 Kämpfer hätten bereits vor einer Woche, am 12. Juli 2015, mit einem Konvoi von 30 gepanzerten Fahrzeugen den Grenzübergang Öncüpinar bei Kilis passiert, um bei Asas gegen den »Islamischen Staat« (IS) zu kämpfen. Asas liegt knapp 50 Kilometer nördlich von Aleppo.

Ausgerüstet seien die Kämpfer mit schweren Maschinengewehren und Sturmgewehren vom Typ M16 sowie Munition. Man erwarte, dass sie bei Gefechten durch Luftangriffe unterstützt würden. Geplantes Operationsgebiet für die Kämpfer sei die »Sawran-Front« nordöstlich von Aleppo.

Die 56 Männer hätten 74 Tage lang auf dem türkischen Gendarmeriestützpunkt Hirfanli in der zentralanatolischen Provinz Kirsehir das von den USA aufgelegte »Ausbildungs- und Ausrüstungsprogramm« ...

Artikel-Länge: 3997 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €