Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
18.07.2015 / Ausland / Seite 2

Kuba besorgt über Rassismus in BRD

Außenminister Steinmeier in Havanna empfangen

Volker Hermsdorf

Als erster Außenminister der Bundesrepublik und zugleich einer der letzten der größeren EU-Länder ist Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Donnerstag (Ortszeit) in Havanna eingetroffen. Noch am gleichen Tag wurde er von Kubas Präsident Raúl Castro zu einer knapp zweistündigen Unterredung empfangen. In dem Gespräch ging es hauptsächlich um die Möglichkeiten zur Verbesserung der Zusammenarbeit beider Länder vor allem auf wirtschaftlichem Gebiet.

Kubanische Medien betonten die »herzliche Atmosphäre« des Treffens und bewerteten den an diesem Samstag zu Ende gehenden Besuch als »bedeutend«. Bundesdeutsche Agenturen hoben hervor, dass Steinmeier auch die Situation der Menschenrechte auf der Karibikinsel angesprochen habe, verschwiegen dabei allerdings die von kubanischer Seite bereits mehrfach angesprochene Besorgnis über Menschenrechtsverstöße in der Bundesrepublik. Unter anderem halten die Kubaner die Angriffe au...

Artikel-Länge: 2845 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €