16.07.2015 / Ausland / Seite 1

Wenig Hoffnung in Athen

Totale Abhängigkeit oder allein zu Haus? Griechisches Parlament stellt Weichen für Zukunft des Landes

Am gestrigen Abend hatte Griechenlands Parlament die Wahl: Folgt es mehrheitlich Ministerpräsident Alexis Tsipras? Noch vor knapp zwei Wochen wäre das eindeutig zu beantworten gewesen. Mit Ja. Über 60 Prozent der Wähler hatten beim Referendum am 5. Juli gegen die Bedingungen der »Geldgeber« gestimmt. Zehn Tage später schien das vergessen. Nach dem »EU-Krisengipfel am Wochenende empfahl Tsipras den Abgeordneten, das »neue« Angebot aus Brüssel anzunehmen. Es war keine überzeugende Präsentation. Der Ministerpräsident gestand, er selbst sei von dem »Vorschlag« nicht überzeugt.

Nach ...

Artikel-Länge: 1847 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe