Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.07.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Im Mainstream

Ein Buch über »linke« Opposition zur KPD in der Weimarer Republik

Werner Röhr

Über die Kommunistische Partei Deutschlands (Opposition), jene angeblich »rechte« Opposition gegen die KPD-Führung seit 1928/29, gibt es mehrere Monographien. Marcel Bois stellt ihnen eine Gesamtdarstellung der »linken« Opposition zur KPD an die Seite. Seine eigene Forschungsleistung beginnt dabei mit der Betrachtung der Zeit nach 1925, als Ruth Fischer und Arkadi Maslow von den Führungsämtern der KPD entbunden wurden. Für die Zeit davor ist sein Buch mehr Bericht über vorhandenes Material. Er behandelt rund ein Dutzend Gruppen innerhalb und außerhalb der KPD, von denen der Leninbund ab 1928 und die Trotzkisten ab 1930 die wichtigsten sind, weil sie jeweils eine Vereinigung der äußerst zersplitterten Linksopposition anstrebten. Bois listet die Gruppen und ihre Tätigkeit akribisch auf, benennt ihre führenden Funktionäre und die Schwerpunktregionen ihres Wirkens. Er verfolgt ihre Spaltungen, Abgrenzungen und ihre meist gescheiterten Vereinigungsprojekte.

Li...

Artikel-Länge: 5504 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €