jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
10.07.2015 / Feuilleton / Seite 11

Wo denn sonst?

Was ist das für ein Gefühl, wenn Untergrundkunst Teil der Hochkultur wird? In München werden »Geniale Dilletanten« der 80er Jahre ausgestellt

Wolfgang Müller

Es ist großartig, wo die anarchistische, musikalische und künstlerische Subkultur der achtziger Jahre aus Ost- und Westdeutschland erstmals musealisiert wird: im Haus der Kunst in München. Es wurde von 1933 bis 1937 errichtet – nach den Wünschen von Adolf Hitler.

Nie hätte ich allerdings damit gerechnet, dass mein 1982 bei Merve erschienenes Buch »Geniale Dilletanten« mit dem (bewusst übernommenen) Rechtschreibfehler vom Goethe-Institut zum Namensgeber einer Ausstellung erkoren wird. Unter diesem Titel präsentieren die Kuratoren Mathilde Weh und Leonhard Emmerling im Haus der Kunst seit Ende Juni sieben Bands, die vor über drei Jahrzehnten anfingen, im Post-Punk zu dilettieren. Davon kommen zwei aus Westberlin, vier aus Westdeutschland und eine aus der DDR.

Auf großen Stellwänden gibt es Fotografien, Texte, Infos und Monitore mit Videos der Bands Deutsch-Amerikanische Freundschaft (DAF), Einstürzende Neubauten, Freiwillige Selbstkontrolle (F. S. K.), Orna...

Artikel-Länge: 8614 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €