Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
09.07.2015 / Medien / Seite 15

Fusion droht

Springer-Verlag und die ProSiebenSat.1-Gruppe wollen sich angeblich zusammenschließen. Die beiden Konzerne passen gut zusammen

Gert Hautsch

Die Nachricht schlug wie eine Bombe ein: Der Springer-Konzern soll mit der ProSiebenSat.1-Gruppe (P7S1) über eine Fusion verhandeln. Der zweitgrößte deutsche Medienkonzern und die Nummer drei würden sich zusammentun und ein Unternehmen mit sechs Milliarden Euro Jahresumsatz schaffen. Springer dementierte mit lauen Worten. Der Konzern hatte schon 2006 die Übernahme versucht. Er war damals an der Medien- und Kartellaufsicht gescheitert, hatte gegen das Verbot aber erfolgreich geklagt.

Interessanter als Spekulationen ist die Frage, was die beiden Konzerne zu dem Deal bewegen könnte. Springer ist gerade dabei, sich als internetzentrierter Medienkonzern aufzustellen. Hierzu hat er die meisten seiner Zeitungen und Zeitschriften, aber auch Fernseh- und Filmbeteiligungen verkauft (vor kurzem erst den TV-Produzenten Talpa). ProSiebenSat.1 ist in erster Linie ein TV-Konzern, 72 Prozent des Umsatzes werden von Fernsehsendern geliefert. Auf den ersten Blick scheint e...

Artikel-Länge: 4237 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft