Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Dienstag, 2. Juni 2020, Nr. 126
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
06.07.2015 / Feuilleton / Seite 11

Wenn das Einkommen exakt null Euro beträgt

Wie fühlt man sich ganz unten in der Nahrungskette? Das Buch »Meine 7.000 Nachbarn« über den Alltag von Roma in Berlin

Nikolaus Korber

Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die man als westliches Metropolen-Weißbrot nur schwer begreifen kann. As bekannt vorausgesetzt werden darf zum Beispiel, dass Roma mit Armut und Rassismus zu kämpfen haben. Aber wie sieht das konkret aus im Alltag? Wie fühlt es sich an, wenn man ganz unten in der Hierarchie steht, als Angehöriger einer meist geschnittenen, oft gehassten Minderheit? Solange Roma darüber nicht laut und öffentlich vernehmbar reden (können), ist man bei der Beantwortung solcher Fragen auf Hilfsmittel angewiesen.

Die Literaturübersetzerin Eva Ruth Wemme begleitet Roma, die in Berlin-Neukölln leben oder es zumindest versuchen, bei ihren Gängen zu Behörden, Ärzten oder Rechtsanwälten. Sie vermittelt bei Differenzen mit Polizisten, hilft bei Gesprächen mit Hilfsorganisationen. Was sie für diese beratende Tätigkeit qualifiziert: Sie spricht gut rumänisch, bringt Geduld und Empathie mit. Ihr gerade erschienenes Buch »Meine 7.000 Nachbar...

Artikel-Länge: 3763 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €