1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.07.2015 / Ausland / Seite 7

Dreckiges Geschäft

NSA arbeitete in Frankreich für Interessen US-amerikanischer Konzerne

Hansgeorg Hermann/Paris

Der Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 änderte alles. Von nun an durften US-amerikanische Spitzel, egal bei welchem In- oder Auslandsgeheimdienst, belauschen, wen sie wollten. Es ging gegen den »Terrorismus«, die Europäer verstanden das und waren froh – die USA waren die »Schutzmacht«, alle profitierten. Scheinbar. Wikileaks-Dokumente, die in dieser Woche in der Pariser Tageszeitung Libération und dem Internetmagazin Mediapart veröffentlicht wurden, belegen: Die US-Spione nutzten ihre Kapazitäten schon ab 2002 vor allem für den »ökonomischen Krieg« gegen Frankreich andere europäische Wirtschaftsmächte.

Ziel der Lauschattacken an Land, zu Wasser und aus dem Weltall waren demnach in erster Linie die »CAC 40«, die 40 führenden, börsennotierten privaten und staatlichen Unternehmen Frankreichs. Bereits ein Jahr nach dem Angriff auf das World Trade Center erkannten die US-amerikanischen Heimatschützer, dass ihre kolossalen Abhörmechanisme...

Artikel-Länge: 3575 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €