Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
18.12.2001 / Inland / Seite 0

Bermudadreieck der Atomfreunde

Philippsburg II seit Montag wieder am Netz - trotz großer Zweifel an der Zuverlässigkeit von Betreibern und Atomaufsicht

Martin Höxtermann

Neun Wochen nach seiner zwangsweisen Abschaltung ging Block II des baden-württembergischen AKW Philippsburg am Montag wieder ans Netz – mit Zustimmung des Bundesumweltministeriums, das am 8. Oktober nach einer Pannenserie die Abschaltung angeordnet hatte. Für Kritiker ein Skandal. »In diesem atomfreundlichen Bermudadreieck aus Stromkonzern Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), TÜV und Umweltministerium spielt der Schutz der Bevölkerung vor den Risiken der Atomenergie offenbar eine deutlich geringere Rolle als das Interesse der Betreiber an der Sicherung von Profiten«, kommentierte Michael Spielmann, Landesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Baden-Württemberg. »Das Wiederanfahren von Philippsburg II kann nicht heißen, daß die Notwendigkeit zu personellen und organisatorischen Konsequenzen in der Atomaufsicht entfällt«, warnte auch der grüne Landes-Fraktionschef Dieter Salomon.

Das Anti-Atomplenum Freiburg protestierte gegen da...

Artikel-Länge: 4543 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €