Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
22.06.2015 / Feuilleton / Seite 10

Unstillbarer Datenhunger

Mit dem Tochterunternehmen Sidewalk Labs will Google die Stadtentwicklung revolutionieren

Thomas Wagner

Wer die Zukunft gestalten will, braucht Visionen. Einst war die Linke dafür zuständig. Heute werden konkrete Utopien vornehmlich im Silicon Valley fabriziert. Zu den ambitionierteste Bewerbern für die vakante Planstelle »Weltveränderer« gehört zweifelsohne der Suchmaschinenanbieter Google. Das Unternehmen steckt viel Geld in die Entwicklung selbstfahrender Autos, Künstlicher Intelligenz und beschäftigt eine Heerschar von Wissenschaftlern damit, nach Wegen effektiver Lebensverlängerung zu suchen. Raymond »Ray« Kurzweil, der Chefingenieur des Unternehmens hofft, den Sieg über den Tod noch selbst erleben zu können. Das ist für ihn der Zeitpunkt, an dem die Maschinen die menschliche Intelligenz übertreffen, Selbstbewusstsein entwickeln und den Menschen als herrschende Spezies abzulösen beginnen.

Kurzweil und seine Anhänger nennen das Technologische Singularität. Die von ihm gegründete Singularity University, eine futuristische Denkfabrik und Business School, ...

Artikel-Länge: 3421 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €