18.06.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Tanzend zum Sozialismus 2.0

Konferenz in Berlin: Der Einfluss der Transformationstheorie auf linke Politik. Thesen des Ostdeutschen Kuratoriums von Verbänden

Welchen Einfluss hat die Transformationstheorie auf linke Politik, fragt der Verein »Ostdeutsches Kuratorium von Verbänden« (OKV) auf einer Konferenz am Samstag in Berlin. Dort diskutieren unter anderem Herbert Meißner, Edeltraut Felfe, Wolfgang Gehrcke, Ekkehard Lieberam und Hans Modrow über den real existierenden Kapitalismus und die Möglichkeiten der Umgestaltung der Gesellschaftsordnung in eine sozialistische. Das OKV ist ein Netzwerk von Initiativen und Vereinen, die sich der Überwindung von Diskriminierungen, Defiziten und Benachteiligungen im Prozess der Vereinigung Deutschlands verschrieben haben. jW dokumentiert die vom OKV in Vorbereitung der Tagung formulierten Thesen.

 

1. Seit der Niederlage der sozialistischen Entwicklung in den osteuropäischen Ländern hat sich das Kapital weitgehend ungebremst im Weltmaßstab weiter ausgebreitet. Das kapitalistische System ist dabei zum Finanzmarktkapitalismus mutiert. Infolge dieser Entwicklung steht die M...

Artikel-Länge: 8667 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe