Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
10.06.2015 / Ausland / Seite 7

Angriff auf Linke

Rechte Fußballfans attackieren unter den Augen der Polizei besetztes Haus in Poznan

Reinhard Lauterbach, Nekielka

Polnische »Fußballfans« haben am Sonntag abend linke Objekte in der Innenstadt von Poznan angegriffen und beschädigt. Mehrere hundert der Randalierer bewarfen ein von Anarchisten besetztes Haus in der Nähe des historischen Altmarkts mit Steinen, Kneipenstühlen und Brandsätzen und versuchten eine knappe Stunde lang, die Eingangstür aufzubrechen oder anzuzünden. Auch ein linker Buchladen in der Innenstadt wurde demoliert. Bei den Ausschreitungen, die sich über Stunden hinzogen, wurden etwa 20 Menschen verletzt.

Anlass für die Angriffe war ein »Fanfest« von Anhängern des örtlichen Ligaklubs »Lech Poznan«. Der Verein hatte am Sonntag die polnische Meisterschaft gewonnen. Rund 20.000 dadurch in Laune versetzte Anhänger hatten sich zunächst auf dem Mickiewicz-Platz in der Innenstadt versammelt und die bei solchen Gelegenheiten übliche Randale veranstaltet, Übertragungswagen mehrerer Fernsehsender beschädigt und Journalisten angegriffen. Aus der Menge löste...

Artikel-Länge: 3952 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €