Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.06.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Athen warnt vor Ultimatum

Griechenlands Regierung bestätigt Übersendung eines »kompletten Reformplans« nach Brüssel

Das Gezerre um die griechische Schuldenkrise ging auch am Dienstag weiter. Die Regierung in Athen versicherte, den Kreditgebern einen umfassenden Reformplan vorgelegt zu haben. Medieninformationen zufolge hatten sich auf der anderen Seite die Vertreter Deutschlands, Frankreichs, der EU, der Europäischen Zentralbank und des Internationalen Währungsfonds in der Nacht zum Dienstag in Berlin auf einen »letzten Kompromissvorschlag« an Griechenland geeinigt.

Es seien »realistische« Empfehlungen an die Gläubiger übermittelt worden, um das Land aus der wirtschaftlichen und sozialen Krise zu führen, sagte Regierungschef Alexis Tsipras am Dienstag. »In der vergangenen Nacht wurde ein kompletter Plan übermittelt«, so der Regierungschef. Er nannte keine Details, sprach aber von »Zugeständnissen, die schwierig sein werden«.

Griechenlands Vizepremierminister Giannis Dragasakis warnte nach dem Berliner Treffen davor, seinem Land ein »Ultimatum« zu stellen. »Wir akzeptie...

Artikel-Länge: 3295 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.