Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
02.06.2015 / Ausland / Seite 7

Dämpfer für Renzi

Sozialdemokraten auf vorderen Plätzen bei Regionalwahlen in Italien

Gerhard Feldbauer

Bei den Wahlen der Regierungschefs und der Parlamente in sieben italienischen Regionen belegte die sozialdemokratische Demokratische Partei (PD) von Ministerpräsident Matteo Renzi am Sonntag in fünf den ersten Platz. In der Toskana, Umbrien und den Marken behauptete sie ihre bisherige Mehrheit und baute sie weiter aus. In Ligurien verlor sie ihre bisherige Präsidentschaft an die rechtsextreme Forza Italia (FI) von Expremier Silvio Berlusconi. Renzi bekam dort die Opposition gegen seinen arbeiter- und gewerkschaftsfeindlichen Kurs zu spüren. Gegen den Wunschkandidaten des italienischen Regierungschef trat ein Vertreter des linken Parteiflügels an. Dieser wurde unterstützt durch die Kommunisten von PRC und PCdI, die Linkspartei SEL und die Gewerkschaften. Zwar errang der Günstling von Renzi 27,9 Prozent und dessen linker Kontrahent neun Prozent, doch gewann die FI mit 34,5 Prozent.

In Venetien gewann die rassistische Lega Nord mit Unterstützung der FI den U...

Artikel-Länge: 3474 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!