Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.11.2001 / Ausland

Schutzbummeln

Die Monopolpresse macht nicht nur gegen Arbeitslose mobil. Jetzt sind die Arbeitszeitvergeuder dran

Franz Schandl, Wien

»An 90 Arbeitstagen wird nur gebummelt!« schlagzeilte die Wiener Gratisgazette UExpress am 20. November. Die Botschaft an die Leser, hauptsächlich Vormittagsmenschen, die gerade auf dem Weg zu irgendeiner Arbeit sind, könnte deutlicher nicht ausfallen. Stolze 40 Prozent der Arbeitszeit werden da angeblich sinnlos vergeudet. Durch verbessertes Management könnten an die 60 Tage pro Jahr eingespielt werden.

Wenn es freilich welche gibt, die in 17 Arbeitseinheiten das erledigen, wozu sie vorher 21 brauchten, dann wird es jene, die nach wie vor 21 brauchen, am Markt bald nicht mehr geben. Das »Bummeln« dient ja auch dem gemeinsamen Schutz, nicht immer, aber oft ist es eine solidarische Größe, wo Arbeiter im Interesse ihrer selbst die Herrschaft des Kapitals über ihre Arbeitskraft mildern. Was als sinnlose Vergeudung angeprangert wird, ist vielfach Regeneration, Restrukturierung und Reproduktion; notwendig, nicht nur um sich überhaupt zu spüren, sondern auch...

Artikel-Länge: 3232 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €