Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.05.2015 / Wochenendbeilage / Seite 7 (Beilage)

Für Wissen und Fortschritt: Über das Bett

Reinhard Jellen

Auch wenn die entzückenden und appetitlichen Gegenstände, die sich bisweilen zu mir an den Küchentisch gesellen, mehrfach im Monat Grund zu fröhlichem Jubel sind und mir eine dampfend heiße Badewanne als das Shangri-La transzendentaler Leseruhe erstrahlt, kenne ich als Katholik und Linksoblomowianer keinen Gebrauchsgegenstand häuslichen Wohnens, der mehr mit meinem inneren Wesen korrespondiert und für den ich mehr feierliche Zuneigung empfinde als das Bett.

Wenn ich wüsste, dass in fünf Minuten die Welt unterginge, würde ich kein Apfelbäumchen mehr pflanzen, sondern mich schlicht und einfach zu Bett begeben. Warum auch nicht. Das Bett ist das philosophischste aller Möbelstücke, es spielt sich darin das ganze Leben ab. Wir werden darin geboren, wir lieben, wir sterben darin, und wenn wir Pech bzw. Glück haben, geben wir bei diesen Angelegenheiten nicht ganz unähnliche Laute von uns. Man stirbt als Individuum, und jedesmal wird die Gattung wieder neu gebore...

Artikel-Länge: 2997 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €