22.05.2015 / Feuilleton / Seite 11

Beruf: Spartakistenführer

Eine Broschüre zu Leben und Tod des Bottroper Kommunisten Alois Fulneczek

Nick Brauns

Die Blütezeiten alternativer Geschichtswerkstätten, die in vielen Orten der alten Bundesrepublik nach verschütteten revolutionären Wurzeln suchten, sind längst Vergangenheit. Doch vereinzelt bemühen sich engagierte Freizeithistoriker weiter um die Aufarbeitung linker und antifaschistischer Lokalgeschichte. Einer von ihnen ist der frühere Bottroper Ratsherr Sahin Aydin, der jetzt eine Broschüre über den Kommunisten Alois Fulneczek veröffentlich hat.  

Der mit zahlreichen Bildern, Zeitungsartikeln und in Archiven ausgegrabenen Dokumenten anschaulich gestaltete biographische Abriss »Ein Leben für die gerechte Sache« liefert zugleich einen exemplarischen Überblick über die Arbeiterbewegung im Ruhrgebiet in der Revolutionszeit 1918/19. Wie viele Polen hatte der Maurer Fulneczek 1907 dort Arbeit gefunden, war Bergmann auf der Zeche Prosper. Politische Aktivitäten Fulneczeks vor Ausbruch der Novemberrevolution 191...

Artikel-Länge: 2851 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe