20.05.2015 / Inland / Seite 2

Rechts gegen ganz rechts

Der AfD droht kurz vor dem Bundesparteitag die Spaltung

Sebastian Carlens

Nach den Wahlerfolgen kommt der Katzenjammer: In der »Alternative für Deutschland« (AfD), die zuletzt in das Bremer Parlament einziehen konnte, eskalieren die Flügelkämpfe zwischen dem nationalliberalen Anhang des Parteisprechers Bernd Lucke und einer deutschvölkischen Fraktion, als deren Sprachrohre Frauke Petry und diverse Landeschefs der ostdeutschen Verbände agieren.

Bei der Vorstellung seiner Pläne für die AfD machte Lucke am Dienstag in Strasbourg klar, dass er zu dem von ihm angestrebten wirtschaftsliberalen Kurs keine Alternative sieht. Dass er seine Anhänger in einem neu gegründeten Verein namens »Weckruf 2015« sammeln will, sei lediglich »der Versuch, die AfD zu retten«. Er plane weder die Gründung einer neuen Part...

Artikel-Länge: 2293 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe