Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.05.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Geschäfte auf dem »Chancenkontinent«

Die Staaten Afrikas sind aus der Perspektive der deutschen Wirtschaft sehr verschieden. Viele Unternehmen nutzen die Niedriglohnproduktion im Norden des Kontinents. Viele sind auch im industrialisierten Südafrika präsent. Nach West-, Zentral- oder Ostafrika hingegen wagen sich jenseits der Rohstoffbranche deutlich weniger Firmen. Gewöhnlich nehmen sich nur die ganz Großen den gesamten Kontinent vor. Bayer zum Beispiel. Der Leverkusener Multi beschäftigt inzwischen über 1.000 Menschen in mehr als einem Dutzend afrikanischer Staaten – mit steigender Tendenz. Seit 2006 ist das Afrikageschäft des Konzerns im...

Artikel-Länge: 1923 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €