jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
08.05.2015 / Ausland / Seite 2

Protest gegen Regierung

Mazedonien: Tausende fordern Aufklärung über Mord an 21jährigem

Roland Zschächner

Die mazedonische Regierung von Ministerpräsident Nikola Gruevski gerät zunehmend unter Druck. Am zweiten Abend in Folge gingen am Mittwoch Tausende Mazedonier in Skopje gegen das rechtskonservative Kabinett auf die Straße. Sie forderten den Rücktritt des Premiers und der Innenministerin Gordana Jankuloska. Außerdem verlangten die Demonstranten Aufklärung über den Mord an dem 21jährigen Martin Neskoski, der 2011 von einem Polizisten zu Tode geprügelt worden war.

Auslöser waren die jüngsten Enthüllungen der sozialdemokratischen Opposition. Deren Anführer Zoran Zaev veröffentlichte seit Februar abgehörte Telefonate von Regierungsmitgliedern. In den Aufnahmen wird ein ungeschminktes Bild der politischen und ökonomischen Situation des Landes gezeichnet (jW berichtete).

Die am Dienstag publik gewordenen Mitschnitte dokumentieren Gespräche von Gruevski, Jankuloska und anderen hochrangigen Politikern und Geheimdienstmitarbeitern über den Mord an Neskosk...

Artikel-Länge: 3093 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €