06.05.2015 / Ansichten / Seite 8

Katastrophenopfer des Tages: Soran Schkirjak

Die Ukraine ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten von heute. Faschisten machen sich bei der Einführung der Demokratie nützlich, und einer von ihnen, Wahlkampfmanager des Kommandeurs des Bataillons »Asow«, brachte es im Zuge der »Säuberung« des Staatsapparats zum Leiter des Katastrophenschutzes. Der müsse, so erklärte er anlässlich seiner Ernennung, künftig nach den Prinzipien des Euromaidan arbeiten. Das war eine Warnung.

Soran Schkirjak saß gerade vier Wochen auf seinem Stuhl, da musste er zeigen, was er konnte: Das Erdbeben in Nepal hatte auch etwa 200 ukrainische Staatsbürge...

Artikel-Länge: 1879 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe