Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
04.05.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Umdenken statt intervenieren

Rüdiger Göbel

Wie konnte eine Bewegung wie der »Islamische Staat« im Nahen Osten entstehen und so mächtig werden? Wer die Gegenwart verstehen will, muss die Vergangenheit kennen. Michael Lüders beschreibt auf knappem Raum politisch präzise und prägnant, noch dazu gut lesbar, die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten seit der Kolonialzeit und erklärt, welche Auswirkungen sie auf die aktuelle Situation in der Region heute haben. Atomverhandlungen, Diktatorensturz, Bürgerkrieg und Besatzungsterror, in einem wahren Parforceritt führt der frühere Zeit-Korrespondent durch die Länder und Wirrungen der letzten Jahre. Und er fragt: »Die USA haben seit 2001 in sieben mehrheitlich muslimischen Ländern militärisch interveniert oder sie mit Drohnen angegriffen: Afghanistan, Irak, Somalia, den Jemen, Pakistan, Libyen, Syrien: In welchem dieser Staaten haben sich anschließend die Lebensbedingungen der Bewohner verbessert, zeichnen sich Stabilität und Sicherheit ab? G...

Artikel-Länge: 4010 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €