Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.04.2015 / Thema / Seite 12

»Frieden! Kein Tod mehr!«

Am 30. April 1975 triumphiert die Befreiungsarmee Vietnams nach 30 Jahren Krieg über die USA

Hellmut Kapfenberger

Vietnams Kampf um Unabhängigkeit und Freiheit endete im Frühjahr 1975 unter dem Beifall von Millionen Menschen auf allen Erdteilen mit einer weltweit Aufsehen erregenden Offensive seiner Befreiungsstreitkräfte im Landessüden, die mit vollem Recht ihren Platz in der Militärgeschichte einnimmt. Der am 26. April um 17 Uhr Ortszeit eröffnete finale Ho-Chi-Minh-Feldzug war Schlussakt einer Anfang März im mittelvietnamesischen Hochland Tay Nguyen nördlich von Saigon gestarteten Großoffensive (Code-Bezeichnung Feldzug 275). Saigons Armee wurde der Todesstoß versetzt. So blieb den Repräsentanten des illegitimen Regimes in Saigon nichts weiter, als am 30. April um 14 Uhr Ortszeit im »Palast der Unabhängigkeit«, dem Sitz des »Präsidenten«, gegenüber bevollmächtigten Vertretern der neuen Macht die bedingungslose Kapitulation ihrer »Republik Vietnam« zu erklären.

Bleibt zu bilanzieren: Washington und seine Statthalter in Saigon hatten Vietnams Führung in Hanoi...

Artikel-Länge: 18514 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €