Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
28.04.2015 / Inland / Seite 5

Kohle statt Klimaschutz

»Kampf um die Bilder«. Energielobby und Gewerkschaften mobilisierten gegen Pläne des Bundeswirtschaftsminsters

Bernd Müller

Rund 6.000 Menschen aus zahlreichen Ländern haben am Sonnabend im rheinischen Kohlerevier mit einer 7,5 Kilometer langen Menschenkette für einen schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung und für die geplante Klimaabgabe bei älteren Kohlekraftwerken von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) demonstriert. Am selben Tag hatten auch die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) nach Berlin mobilisiert. Dort wollten sie ein Zeichen gegen die geplante Abgabe setzen. Dem Aufruf sind nach Gewerkschaftsangaben etwa 15.000 Menschen aus dem Lausitzer und dem rheinischen Revier gefolgt.

Mit der Demonstration in Berlin erreichte die Kampagne der Kohleindustrie ihren Höhepunkt. Schon am Donnerstag wurden in Cottbus mehrere prominente Gebäude und Plätze in der Innenstadt in grellem Rot angestrahlt. Der Lobbyverein »Pro Lausitzer Braunkohle« wollte mit dieser Aktion deutlich machen, was der Region verlor...

Artikel-Länge: 4290 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €