Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.04.2015 / Sport / Seite 16

Blutgrätsche. Die Wahrheit über den 29. Spieltag

Klaus Bittermann

Der BVB ist die Mannschaft mit den zwei Gesichtern. Nach der ersten Halbzeit gegen Paderborn herrschten Spott und Fatalismus: So würde Dortmund nicht den Dosenöffner finden, und weil jeder weiß, dass Mats Hummels oder Sokratis immer für einen Patzer gut sind, rechnete man schon damit, dass das große Zittern wieder einsetzen würde. Immerhin spielte Neven Subotić verletzungsbedingt nicht mit, der noch mehr als seine Kollegen im Abwehrzentrum inzwischen eine Berühmtheit für seine Aussetzer erlangt hat. Aber dann kam aus der Kabine eine völlig andere Mannschaft, die schon nach wenigen Minuten und einem mit Tempo vorgetragenem Angriff ein Kopfballtor von Mkhitaryan zustande brachte, das an schöne Zeiten erinnerte. Dann traf noch Aubameyang, dem später ein zweiter regulärer Treffer aberkannt wurde, und auch Kagawa, das andere Sorgenkind aus der Kreativabteilung, kam zum Torerfolg. Nach der deprimierenden 1:3-Pleite gegen Mönchengladbach war das nicht unbed...

Artikel-Länge: 3081 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €