Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
19.04.2015 / Inland / Seite 0

Zehntausende gegen TTIP

Europaweit Aktionen gegen Freihandelsabkommen. Größte Kundgebung in München. Menschenkette in Berlin

André Scheer

Mehrere zehntausend Menschen haben heute bei einem internationalen Aktionstag gegen Freihandels- und Investitionsschutzabkommen demonstriert. In Europa richteten sich die Proteste vor allem gegen die Transatlantische Freihandelszone TTIP, die derzeit zwischen den USA und der EU verhandelt wird, sowie gegen das zwischen der EU und Kanada ausgehandelte CETA-Abkommen. Wie das globalisierungskritische Netzwerk Attac mitteilte, waren insgesamt 750 Aktionen in rund 45 Ländern geplant. Allein 230 Veranstaltungen gab es in Deutschland.

Die zahlenmäßig größte Kundgebung fand mit rund 20.000 Demonstranten in München statt. Der Vorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger, warnte hier vor einem »Abbau der ökologischen, sozialen und kulturellen Standards« durch TTIP, das einen »umfassenden Angriff auf unsere Lebensqualität« darstelle.

In Berlin fanden sich deutlich mehr als die ursprünglich erwarteten 1.000 Menschen zu einer Men...

Artikel-Länge: 3311 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €