16.04.2015 / Inland / Seite 8

»Wir öffnen selber die digitalen Türen sperrangelweit«

Der Verein Digitalcourage wird zum 15. Mal »Datenkraken« mit dem »Big Brother Award« auszeichnen. Gespräch mit Rolf Gössner

Markus Bernhardt

Rolf Gössner, Rechtsanwalt und Publizist, ist für die Internationale Liga für Menschenrechte Mitglied der Jury zur Verleihung des Negativpreises »Big Brother Award«. Er wird während der Verleihungsfeier die Laudatio auf einen hochkarätigen Preisträger halten

Am Freitag verleiht Digitalcourage e.V. im Rahmen einer großen Abendgala in Bielefeld die »Big Brother Awards«. Die diesjährigen Preisträger werden bis zum Beginn der Verleihung dieses Negativpreises als »geheime Verschlusssache« gehandelt. Warum?

Schon seit der ersten Verleihung im Jahr 2000 halten wir die Preisträger im Vorfeld strikt geheim. Schließlich soll die Spannung bis zum Schluss steigen – beim Publikum, aber auch bei den potentiellen Preisträgern. So wie beim Oscar für Kinofilme, zumal der »Big Brother Award« auch »Oscar für Datenkraken und Überwachung« genannt wird.

Nur soviel: Auch dieses Jahr werden wir wieder Firmen, Politiker und Institutionen »auszeichnen«, die in besonderem Ma...

Artikel-Länge: 4193 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe