Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
13.04.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Neu erschienen

Rotfuchs

Chefredakteur Klaus Steiniger gratuliert der neuen griechischen Regierung zu »Merkels Abwahl in Athen«, dem »symbolischen Niederholen auch der zweiten Fahne deutsch-kapitalistischer Unterdrücker des griechischen Volkes von der Akropolis«. Ulrich Sommerfeld untersucht, was sich hinter der »nichtkonventionellen« Kriegführung der USA verbirgt, die auf allen Kontinenten ganze Regionen destabilisiert. Heidi Urbahn de Jauregui erkennt im Abschwören »gläubiger Kommunisten« auch Denkfaulheit und konstatiert mit Blick auf die Klassiker: »Ohne Weiterbildung gibt es keine Weiterentwicklung.« Peter Elz, ehemaliger Abteilungsleiter beim Amt für Preise der Regierung der DDR, analysiert Defizite bei der Handhabung der politischen Ökonomie des Sozialismus. (jW)

Rotfuchs. Tribüne für Kommunisten und Sozialisten in Deutschland, April 2015, 32 S., Bezug: Karin Dockhorn,...

Artikel-Länge: 2706 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €