Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.04.2015 / Sport / Seite 16

Aufstieg der Schläger

Im Amateurfußballl eskaliert die Gewalt: Beispiele aus Essen

Gerrit Hoekman

Ist die extra scharfe Soße schuld? In Essen, wo bekanntermaßen die Mantaplatte (Currywurst, Pommes rot-weiß) als kulinarischer Leckerbissen gilt, geht es in dieser Saison in den unteren Fußballamateurligen ausgesprochen heißblütig zu. Schiedsrichter suchen im Vereinsheim Schutz vor Spielern und Betreuern, gewalttätige Kicker fliehen während der Partie vor der Polizei. Es wird gespuckt, beleidigt, mit Fäusten aufeinander losgegangen. Trainer und Zuschauer heizen die Stimmung oft an.

Es vergeht kaum ein Wochenende, ohne dass die Polizei zu irgendeinem trostlosen Aschenplatz in Essen eilen muss, wo es Anzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung hagelt. Zahlreiche Spiele werden abgebrochen, weil immer wieder Kicker ausrasten. Alleine in dieser Saison wurden bereits drei Spieler lebenslang gesperrt.

Als besonders gewalttätig gilt die Mannschaft vom BV Altenessen. »In einem Spiel der Kreisliga B wurde der Schiedsrichter nach gerade einmal 30 Minuten Spielze...

Artikel-Länge: 4956 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €