31.03.2015 / Ausland / Seite 0

Mumia Abu-Jamal auf der Intensivstation

USA: Sorge um politischen Gefangenen. Behörden verweigern Angehörigen und Verteidigern Zugang zu Erkranktem

Am gestrigen Montag mittag (Ortszeit) ist der afroamerikanische Journalist und politische Gefangene Mumia Abu-Jamal in das Schuylkill Medical Center, ein öffentliches Krankenhaus in Pottsville im US-Bundestaat Pennsylvania, verlegt worden. Zuvor war er bereits im Gefängniskrankenhaus des SCI Mahanoy in Frackville behandelt worden. Die Gefängnisbehörde von Pennsylvania sowie die Krankenhausleitung verweigern den Angehörigen und Verteidigern des bekannten Journalisten und wöchentlichen jW-Kolumnisten alle Auskünfte über seinen Gesundheitszustand.

Ebenfalls ...

Artikel-Länge: 1776 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe