26.03.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

EU-Annäherung an Kuba

Brüssel will politisches Abkommen mit Havanna bis Ende des Jahres

Volker Hermsdorf

Neben dem russischen Außenminister Sergej Lawrow war in dieser Woche auch hoher Besuch aus Brüssel in Havanna: Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini war am Montag zu zweitägigen Gesprächen über die Normalisierung der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und der sozialistischen Karibikinsel in die kubanische Hauptstadt gekommen. Die bislang ranghöchste Vertreterin der EU hatte zunächst Blumen am Monument des Nationalhelden José Martí auf dem Platz der Revolution niedergelegt und war später unter anderem mit Präsident Raúl Castro, Außenminister Bruno Rodríguez, Parlamentspräsident Esteban Lazo, Wirtschaftsminister Marino Murillo und dem Minister für Außenhandel und Auslandsinvestitionen, Rodrigo Malmierca, zusammengetroffen. Nach den Treffen bekräftigte Mogherini die Ablehnung der US-Blockade durch die EU und sagte, Washington habe »keinen Grund, die Blockade aufrechtzuerhalten«.

Die nächste Verhandlungsrunde zwischen den Vertretern Kubas und de...

Artikel-Länge: 3683 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe