Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.03.2015 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Tarifverträge

Daniel Behruzi

Wer dieser Tage den Wirtschaftsteil der Zeitungen aufschlägt, kommt am Thema Tarifverhandlungen nicht vorbei. Für die rund 800.000 Beschäftigten der Bundesländer wird nicht nur über eine Lohnerhöhung, sondern auch über eine Entgeltordnung für Lehrkräfte und die Zukunft der betrieblichen Altersversorgung gestritten. Um eine höhere Eingruppierung von Erzieherinnen und Sozialarbeitern geht es bei den Verhandlungen für die kommunalen Kitas und Sozialeinrichtungen. Bei der Lufthansa kämpft die Vereinigung Cockpit um die Altersversorgung und gegen die geplante Tarifflucht. Ebenfalls um Tarifflucht geht es bei der Deutschen Post, wo ver.di sogar die Forderung nach Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich wiederentdeckt hat.

Schon diese, bei weitem unvollständige Liste aktueller Auseinandersetzungen zeigt: Bei Tarifverhandlungen geht es längst nicht nur um Lohnprozente. Gegenstand sind grundsätzlich »Regelungen, die zur Wahrung und Förderung der Arbeits- un...

Artikel-Länge: 4512 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €