Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.03.2015 / Sport / Seite 16

Wie in Zeitlupe mit Mondbällen

Ironien, Seltsamkeiten, hässliches Tennis: Das war das Turnier in Indian Wells

Peer Schmitt

Das Tennisturnier in Indian Wells, dessen Ambitionen, so etwas wie das fünfte Major zu werden, immer unübersehbarer werden, war als die große Serena-Williams-Show geplant. Die Weltranglistenerste hatte das Turnier seit ihrem Sieg 2001 gegen Kim Clijsters Jahr für Jahr boykottiert. Der Grund dafür waren tumultartige Missfallenskundgebungen im Verlauf jenes Finals mit deutlich rassistischen Untertönen seitens der Zuschauer gegen die gesamte Williams-Familie. Der südkalifornische Wohlstandsmob geriet damals in Rage, weil Venus Williams wegen einer Knieverletzung zum Halbfinale gegen ihre Schwester kurzfristig nicht angetreten war. Beide Williams-Schwestern erklärten danach, das Turnier (neben den US-Open und Miami das größte in den USA) nie wieder spielen zu wollen. Nach ihrem Sieg bei den Australian Open im Februar hatte Serena Williams überraschend verkündet, eine Wildcard des Turniers zu akzeptieren und zum ersten Mal seit 13 Jahren dort anzutreten. Als M...

Artikel-Länge: 4389 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €