Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.03.2015 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Die Stimme erheben, Proteste organisieren, Solidarität praktizieren«

Weil der gewerkschaftliche Demonstrationszug der Blockupy-Proteste am Mittwoch immer wieder durch die Polizei aufgehalten wurde, konnte Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, seine geplante Rede nicht halten. jW dokumentiert das Manuskript in Auszügen:

(…) Es ist höchste Zeit. Höchste Zeit für eine Wende in Europa. Eine Wende, die neoliberale Austeritätspolitik und aggressive Troika-Diktate hinter sich lässt. Deshalb stehen wir heute hier vor der Europäischen Zentralbank. (…) Diese EZB ist ein wichtiger Akteur in dieser Anti-Europa-Koalition, genannt Troika – oder auch: die Institutionen. (…) Die Troika ist ein Bündnis, das Europa nicht stärkt, sondern ruiniert. Die EZB steht damit für eine Politik, die wir nicht wollen, weil sie Staaten und Menschen in den Schraubstock neoliberaler Austerität zwingt und zerdrückt. Und weil sie Banken und Zockerbuden schützt und sich zugleich an den europäischen S...

Artikel-Länge: 5260 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €