Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 30. September 2022, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.03.2015 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Lesetip: EuGH gegen Gewerkschaften

Daniel Behruzi

Die europäische Rechtsprechung gewinnt an Bedeutung, auch für das deutsche Tarifvertragssystem. Daniel Seikel und Nadine Absenger vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung haben in einem Beitrag für die Fachzeitschrift Industrielle Beziehungen die jüngsten Urteile des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in dieser Hinsicht untersucht. Zwar hat der EuGH demnach im Bereich des individuellen Arbeitsrechts des öfteren zugunsten der Beschäftigten entschieden – zum Beispiel in Fragen von Diskriminierung. Im kollektiven Arbeitsrecht sieht es jedoch ganz anders aus: Hier gingen die Entscheidungen zumeist zu Lasten der Tarifautonomie und der Gewerkschaften.

So »interpretierte der EuGH in der Rüffert-Entscheidung die Grundfreiheiten als rechtliche Gara...

Artikel-Länge: 2544 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €