Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
10.03.2015 / Ausland / Seite 7

Sargnägel für COSATU

Spitze des südafrikanischen Gewerkschaftsbundes will linken Generalsekretär loswerden

Christian Selz

Zwelinzima Vavi hat sich festgelegt. »Ich werde an der Sitzung des Zentralen Exekutivkomitees von COSATU nicht teilnehmen«, ließ der Generalsekretär des südafrikanischen Gewerkschaftsbundes am Montag vergangener Woche via Twitter wissen. Seine für die restliche Führung des Congress of South African Trade Unions vernichtende Begründung lieferte Vavi gleich mit: Er glaube nicht daran, »Einheit zu schaffen, indem man einfach weiter macht, während die Hälfte der Gewerkschaften sich weigern teilzunehmen«. Die Quittung bekam der linke Gewerkschafter dann mit der Abschlusserklärung des dreitägigen Treffens: Der Generalsekretär sei im Bericht einer Prüfungsgesellschaft zu Unregelmäßigkeiten beim Verkauf des ehemaligen COSATU-Hauptquartiers in Johannesburg »impliziert« worden, steht in dem Dokument. Selbst trotz mehrmaliger Versuche seitens der Auditoren habe er nicht zu den Vorwürfen gegen ihn befragt werden können.

Der vermeintliche Immobilienskandal ist ein alt...

Artikel-Länge: 5282 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft