Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.03.2015 / Ansichten / Seite 8

Europäische Eingreiftruppe

Von der Leyen und Juncker für EU-Armee

Sebastian Carlens

Europa ist kein Kontinent, sondern eine Frage der Stimmung. Die angeblich gemeinsamen Werte werden stets dann bemüht, wenn Deutschlands Führung etwas ausgebrütet hat, das andere ausbaden und bezahlen sollen. So auch bei der EU-Armee, seit vielen Jahren ein Phantasma der Brüsseler Planungsstäbe. Sie soll nun doch Realität werden, verkündete EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in der Welt am Sonntag. Sie würde »Russland den Eindruck vermitteln, dass wir es ernst meinen mit der Verteidigung der Werte der Europäischen Union«, sagte der Luxemburger.

Es darf geschmunzelt werden. Höchstwahrscheinlich wissen die zuständigen russischen Stellen präzise um die Gründe, warum eine europäische Armee bislang Wunschtraum blieb. In erster Linie hat dies mit dem Charakter der EU selbst zu tun. Es überwiegen die Widersprüche, nicht die gemeinsamen Werte. Da helfen keine Sonntagsreden und Appelle. Die nächste...

Artikel-Länge: 2820 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €