Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.03.2015 / Sport / Seite 16

Blutgrätsche

Die Wahrheit über den 24. Spieltag der Fußball-Bundesliga der Männer

Klaus Bittermann

Eigentlich war es zu erwarten, dass es kein attraktives Spiel werden würde, denn der unter Druck stehende HSV-Trainer Zinnbauer würde für einen Punkt alles tun. Er baute einen Riegel um die Abwehr und sagte den Spielern, sie sollen auf die Knochen gehen.

Und das taten sie dann auch. Hummels meinte nach dem Spiel zwar, das Spiel sei hart, aber nicht überhart gewesen. Doch das ist wahrscheinlich der Perspektive auf dem Platz geschuldet, wo man nicht immer alles mitbekommt. Am Schirm sah es aus, als wollte Behrami unbedingt einen der Dortmunder als Invaliden vom Platz schicken. Jedenfalls war das im Zweikampf gegen Mchitarjan der Fall, dem er mit Vorsatz seinen Ellbogen in den Hals rammte. Eine klare rote Karte, die den Verlauf des Spiels völlig verändert hätte, denn die Hamburger hätten fast die gesamte Zeit über in Unterzahl spielen müssen. Schiedsrichter Peter Gagelmann gab dem Treter aber nicht mal Gelb, so dass die Hamburger das als Aufforderung versteh...

Artikel-Länge: 3360 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €