07.03.2015 / Ausland / Seite 6

Verhandlungen und Störfeuer

Dritte Gesprächsrunde zwischen EU und Kuba in Havanna beendet.

Volker Hermsdorf

Die dritte zweitägige Verhandlungsrunde zwischen der EU und Kuba ist am Donnerstag abend (Ortszeit) in Havanna beendet worden. Es ging um Möglichkeiten zur Zusammenarbeit in den Bereichen Arbeit, Kultur, Erziehungs- und Gesundheitswesen, Landwirtschaft sowie zur Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen und des Handels. Beide Seiten schätzten die Begegnung als konstruktiv ein und konstatierten »substantielle Fortschritte«. Die Gespräche sollen im Sommer in Brüssel fortgesetzt werden. Dann sollen unter anderem die Themenbereiche Menschenrechte, Rechtsstaat, Frieden, Sicherheit, Kampf gegen den Terrorismus und gemeinsame Anstrengungen zur Begegnung globaler Herausforderungen im Vordergrund stehen. Ziel der Verhandlungen ist eine »Vereinbarung für politischen Dialog und Zusammenarbeit«, die den »Gemeinsamen Standpunkt der EU« ablösen soll, der 1996 auf Initiative des damaligen rechtskonservativen spanischen Ministerpräsidenten José María Aznar beschlossen...

Artikel-Länge: 3711 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe