Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
06.03.2015 / Ansichten / Seite 8

Tödliche Krankheit des Tages: Putinismus

Ein schwerer Schlag für die Gesinnungsgemeinschaft der Nobelpreisträger: Herta Müller, Banater Schwäbin, Rumäniendeutsche, Schriftstellerin, ist schwer krank. Sie wurde, wie so viele in der BRD, zum Opfer einer seit 2014 endemisch grassierenden Seuche, dem sogenannten Putinismus, wissenschaftlich auch Morbus Russophobia genannt. Symptome der übertragbaren Krankheit sind Verleugnen der Wirklichkeit, gnadenlose Egozentrik und verbale Entgleisungen. »Putin macht mich krank«, gestattete sie der Welt einen Blick in ihre intellektuelle Isolierstation. Aus dem Munde der...

Artikel-Länge: 1798 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €