Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.02.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Berlins Ostafrikapolitik: Im Bund mit Regionalmächten

Jörg Kronauer

Deutschland wird Kenia bei seinen Bemühungen unterstützen, die Kriege in Somalia und im Südsudan unter Kontrolle zu bekommen. Das hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Sonntag in Nairobi bekräftigt.

Die deutsche Außenpolitik setzt in Ostafrika seit dem Abzug der Bundeswehr aus Somalia im Jahr 1994 darauf, vorwiegend über regionale Mächte zu intervenieren und selbst nur mit der Ausbildung von Soldaten oder mit sehr kleinen Kontingenten steuernd einzugreifen. Bestes Beispiel ist Somalia. Dort werden die westlichen Bemühungen, eine kooperationswillige Regierung zu installieren, militärisch von Truppen aus der »East African Community« (EAC) unterstützt. Zunächst taten sich dabei Uganda und Burundi hervor. Seit Oktober 2011 sind Einheiten aus Kenia im Süden Somalias stationiert, wobei das Establishment in Na...

Artikel-Länge: 2554 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €