23.02.2015 / Titel / Seite 1

Kerry droht Moskau

USA wollen neue Sanktionen wegen »anhaltender Aggression« Russlands. Verabredung zum Rückzug schwerer Waffen in der Ukraine

Reinhard Lauterbach

Die USA und Großbritannien streben eine neue Welle von Sanktionen gegen Russland an. Die Außenminister beider Länder, John Kerry und Philip Hammond, warfen Russland »anhaltende Aggression« vor, weil es die Aufständischen in der Ostukraine mit Nachschub versorge. Kerry sagte, er rechne damit, dass US-Präsident Barack Obama in den nächsten Tagen entscheiden werde, ob die USA Waffen an die Ukraine liefern. Der Minister würdigte ein Jahr nach dem Sturz des ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch die »Freiheitsliebe« der Ukrainer und beendete seine Ausführungen mit den Worten »Glory to Ukraine«. Was die Agentur dpa als  »ungefähr: ›Die Ukraine soll hochleben‹« verharmloste, ist in Wahrheit die wörtliche Übersetzung des ukrainischen Faschistengrußes »Slawa Ukraini« – Ruhm der Ukraine ins Englische.

Auch in Kiew wurde des Machtwechsels vor einem Jahr gedacht. Verschiedene westliche Politiker nahmen gemeinsam mit der ukrainischen Führung ...

Artikel-Länge: 3427 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe