23.02.2015 / Feuilleton / Seite 11

Zum Verlieben

Europas Kulturhaupstadt 2015 Pilsen setzt auf die geschmähten Künste: Zirkus, Streetart, Puppenspiel

Su Tiqqun

Plzen – schon aus Opposition zu dem, was jetzt jeder denkt, werde ich kein Fass aufmachen. Obwohl das Pilsener Hauptstadtmotto »Open Up« von etlichen Nachfahren des Soldaten Schweijk sofort als Aufruf zur Öffnung von Bierflaschen verstanden wurde.

Petr Forman, der künstlerische Leiter des Programms der zur Kulturkapitale gewählten Barockmetropole, im übrigen einer ihrer letzten großen Söhne und wiederum Nachfahre eines noch berühmteren Vaters, Miloš Forman, hat mehr im Sinn: Er will Kultur denen zugänglich machen, die sich meist nicht in Räume begeben, in denen sich die Kunst vom Publikum distanziert. Petr Formans »Pilsen 2015« soll ein Fest der fahrenden Künste, der Märkte im buchstäblichen Sinne und der Spektakel unter freiem Himmel sein. Wenn man die Bewohner nicht einbeziehe, dann habe so ein großes Projekt keinen Sinn, sagt er.

Forman möchte, dass sich die Pilsener öffnen, die Bierflaschen zwar auch, denn er sei mitnichten Bierverächter,...

Artikel-Länge: 5874 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe