Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
18.10.2001 / Thema / Seite 0

Vage Gefühle - spontane Kritik

Vor dem ATTAC-Kongreß: Typische Ein-Punkt-Bewegung hängt einem Kapitalismusbegriff an, der radikaler Kritik und emanzipatorischer Politik entgegensteht (Teil II)

Ingo Stützle

Der Begriff »Kapitalismus« wurde in der Bundesrepublik noch nie gerne gehört. Um so mehr fällt auf, daß er inzwischen vom Kapital auf offiziellen Happenings positiv besetzt wird. Das drückt die Hegemonie der kapitalistischen Ideologie nach dem scheinbaren Endsieg des Kapitalismus aus. Auch wenn das Kapitalverhältnis natürlicher erscheint denn je, sind in den letzten Jahren die Widersprüche auf der Welt offensichtlicher geworden. Hervorstechende Entwicklungen sind die Herausbildung eines globalen Finanzmarktes und die damit einhergehenden Veränderungen im Zuge von Deregulierung und Liberalisierung von Kapitalbewegungen. Auf diese hat es die Gruppe ATTAC (»Association pour une Taxation des Transactions financières pour l'Aide aux Citoyens«, zu deutsch »Vereinigung für eine Besteuerung von Finanztransaktionen zum Wohle der BürgerInnen«) abgesehen.

Auch wenn die Tobin-Steuer nicht die einzige Forderung der ATTAC-Aktivisten ist, ist die »fünfte Gewalt«, wie s...

Artikel-Länge: 15952 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €