Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
18.02.2015 / Feuilleton / Seite 11

Die Finsternis des Trans

Paul Andersons lustige Verfilmung des Thomas-Pynchon-Romans »Inherent Vice«

Peer Schmitt

Während die Berlinale ihre aasfressenden Kreise zog, hätte man fast einen normalen Kinostart übersehen, der mitten in die zweite Woche des Festivals fiel, als wäre genau das Teil eines diabolischen Missachtungsplans der Verleihfirma gewesen. Diesen Plan gab es vielleicht wirklich, was einen nicht davon ablenken sollte, dass Paul Thomas Andersons Verfilmung des Thomas-Pynchon-Romans »Inherent Vice« (deutsch: Natürliche Mängel; die erste Verfilmung eines Pynchon-Stoffes überhaupt) nichts weniger ist als das inzwischen so rar gewordene Wunder eines schönen und lustigen Films.

Nach Andersons »There Will be Blood« (2007) und »The Master« (2012) ein weiteres Bruchstück aus der Saga über das sinistre und erratische Amerika. Da ist eine Menge Respekt vor dem Text, dessen Eröffnungssatz – »She came along the alley and up the back steps the way she always used to« – eben zur Eröffnung aus dem Off von der Stimme der mysteriösen Erzählerin Sortilège (Joan...

Artikel-Länge: 3989 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €