jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.02.2015 / Feuilleton / Seite 10

Etwas Neues entsteht

Stilwechsel im Ballett: »Dornröschen« von Nacho Duato in Berlin und »Tristan + Isolde« von David Dawson in Dresden

Gisela Sonnenburg

Das klassische Ballett hat den Ruf, etwas altbacken zu sein. Auch wenn das Kenner abstreiten, sind Außenstehende davon selten abzubringen. Nun gibt es neue Ansätze, das Ballett zu renovieren. Zum Beispiel »Dornröschen« in der Version des neuen Berliner Ballettintendanten Nacho Duato, die er zum Einstand aus St. Petersburg, vom Michailowski-Theater, mitbrachte. Inklusive der originellen, in Softeisfarben schwelgenden Ausstattung von Angelina Atlagic. Obwohl die kommerziell ausgerichtete deutsche Presse Duato überwiegend abstrafte, war das Publikum sehr angetan und das zu Recht: Das Stück ist ein Geniestreich für das Staatsballett Berlin.
 

Duato hat einen eigenwilligen choreographischen Stil, er vertritt eine neuartige tänzerische Ästhetik. Zwar erinnert vieles an das ursprüngliche Tanzstück von Marius Petipa aus dem jahr 1890, doch Duato hat nur wenig eins zu eins übernommen. Statt dessen überformt und kreiert er neu, mischt das Ganze gut durch, paraphras...

Artikel-Länge: 4505 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €