Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.02.2015 / Sport / Seite 16

Brett vorm Kopf

François-Henri Pinault lebt seinen Vaterkomplex im Fußball aus

Simon Zeise

Was würde wohl sein Vater sagen? Filius François-Henri Pinault ist der reichste Mann Frankreichs. Doch er hat sich seine fünf Milliarden Euro nicht hart erarbeitet. Das hat sein Papa für ihn gemacht. François Pinault der Ältere stammt aus der Bretagne, und er weiß, dass das fürs ganze Leben zählt.

Dort wurde er 1936 als Sohn eines Holzhändlers geboren. Mit 16 brach er die Schule ab und stieg bei Vattern ins Geschäft ein. Mit dem überwirft er sich jedoch und geht zum Militär. Zwei Jahre lang hilft er in der Fremdenlegion, Algerier abzumetzeln – mit Auszeichnung. Er kommt zurück, fängt bei der Sägefirma an, die seinen Vater beliefert und schläft mit der Tochter vom Boss. Die Nähe zum Firmeneigner dürfte ihm den Zugang zum Investmentgeschäft erleichtert haben. Nach anglikanischem Vorbild steigt er in die Holzbranche ein, kauft bankrotte Sägereien auf, spart sie kaputt und verschachert sie weiter. Er gründet überall im Land Beteiligungen, sammelt Fremdk...

Artikel-Länge: 3859 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €