Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
12.02.2015 / Feuilleton / Seite 10

Zwei Mal Jugend

Dietmar Sous blickt zurück in die 70er Jahre. Arno Geiger in die Gegenwart

Werner Jung

Im 14. Buch und 6. Roman seit 1981 von Dietmar Sous geht der Blick des Ich-Erzählers – genannt Roxy, weil er ein glühender Verehrer der britischen Rockgruppe Roxy Music ist – in die frühen 70er Jahre zurück. Und wieder ist auch eine Portion Wehmut dabei. Es ist die Zeit von Willy Brandt und der vielen Möglichkeiten, jungen Mädchen, Kneipen und Discos. Doch konfrontiert Sous seinen jugendlichen Helden diesmal auch mit einer grausamen Realität. »Das Leben«, orakelt Kroll, der Vorarbeiter, mit dem der Protagonist zu Beginn des Romans als Hilfsarbeiter gemeinsam jobbt, »ist eben kein Zuckerschlecken.« Am Ende begegnet Roxy, der inzwischen als Zivi in einer Klinik arbeitet und seiner Volljährigkeit entgegensieht, diesem Kroll im Treppenhaus der Klinik wieder: »›Was machst du denn hier?‹ ›Meine Frau. Krebs.‹ ›Scheiße.‹ ›Kannst du laut sagen.‹ Erdgeschoss. Die Tür ging auf. ›Dann mach&rsq...

Artikel-Länge: 3380 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €